Archiv der Kategorie: Allgemein

Links zum Wochenende (13.02.09)

Links zum Wochenende

Die hier verlinkten Artikel entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung des Autors. Sie geben lediglich eine grobe Übersicht über neue Erkenntnisse aus der Krebsforschung und interessante Links im Internet.

Gesellschaft & Soziales

Ernährung & Gesundheit

Frau und Gesundheit

Spiritualität & Glauben

Forschung & Wissenschaft

Konventionelle Krebstherapien

Das Krebscafe wünscht Ihnen eine schönes, geruhsames Wochenende.

Bildquellen

Links zum Wochenende (20.02.09)

Links zum Wochenende

Forschung & Wissenschaft

Sport & Ernährung

Gesellschaft

Sonstiges

Bildquellen

TV-Tipps (17.01. – 29.01.09)

TV-Tipps für die nächsten Wochen

Unkraut: "Bio-Food – Zeit für Geschmack!"
Montag 19. Januar, 06.15 Uhr, Eins Plus

Odysso: "Schmerz lass nach"
Montag 19. Januar, 22.00 Uhr, Eins Plus

Visite: "Krebstherapie – Alternative Methoden"
Dienstag 20. Januar, 20.15 Uhr, NDR

Betrifft: "Alles Bio?"
Mittwoch 21. Januar, 20.15 Uhr, SWR

"Moderne Ernährung – alles ganz natürlich?"
Mittwoch 21. Januar, 21.00 Uhr, HR

"Pilgerzug nach Lourdes" – Reportage
Donnerstag 22. Januar, 09.20 Uhr, WDR

Hauptsache gesund: "Vorsicht, Medikamente!"
Donnerstag 22. Januar, 21.00 Uhr, MDR

"Intuition – das schlaue Gefühl"

Donnerstag 22. Januar, 21.00 Uhr, ZDF Doku

Nachtcafe: "Krankmacher Stress"
Freitag 23. Januar, 22.00 Uhr, SWR

"Ich bin dann mal pilgern!" – Doku
Samstag 24. Januar, 12.00 Uhr, HR

"Macht der Gedanken" – Doku
Donnerstag 29. Januar, 22.30 Uhr, SWR

Für die TV-Tipps bedanke ich mich wie immer bei der Internetseite Reiki.de.

Bildquellen

TV-Tipps (21.12. – 29.12.08)

TV-Tipps für die nächsten Wochen

"Auf der Suche nach Verantwortung und Moral"
Sonntag 21. Dezember, 06.00 Uhr, 3Sat

"Glücklich mit Gott" – Doku
Sonntag 21. Dezember, 06.45 Uhr, 3Sat

Stationen: "Der Papst und sein Jesus"

Sonntag 21. Dezember, 10.15 Uhr, BR

Planet Wissen: "Fühlen"
Montag 22. Dezember, 15.00 Uhr, SWR

"Wie viel Bindung braucht der Mensch?"
Freitag 26. Dezember, 21.50 Uhr, SWR
Wiederholung am 27.12.08 um 9.00 Uhr

Gesundheits-Nacht: "Umstrittenes Fasten"
Freitag 26. Dezember, 0.05 Uhr, VOX

Hauptsache gesund: "Krank – aber kein Befund"
Samstag 27. Dezember, 21.00 Uhr, Eins Plus

"Natürlich erfolgreich – Bioboom" – Doku
Sonntag 28. Dezember, 10.50 Uhr, VOX

"Lebenswenden – wenn eine Krise zum Neuanfang zwingt"
Sonntag 28. Dezember, 15.45 Uhr, NDR

Odysso: "Alles Gemüse! – Ernährungsirrtümer"
Montag 29. Dezember, 22.00 Uhr, Eins Plus

Für die TV-Tipps bedanke ich mich wie immer bei der Internetseite Reiki.de.

Bildquellen

Bedenkliches zur HPV-Impfung

Zwei sehr interessante Artikel zur HPV-Impfung, die ich mal so stehen lasse:

Scharfe Kritik an HPV-Kampagne

Die Wirksamkeit der heftig beworbenen Impfung gegen Humane Papillomaviren ist nach Aussagen von dreizehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern führender deutscher Forschungseinrichtungen nicht angemessen geprüft worden.

Hier weiterlesen…

 

"Wir hätten Tausende Tote auf dem Gewissen gehabt"

Die lange Zeit umjubelte Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs gerät immer stärker in die Kritik: Sie sei überstürzt eingeführt worden, ihre Wirksamkeit nicht bewiesen. Friedrich Hofmann, Chef der Impfkommission der Bundesregierung, sagt im Interview: Er würde alles noch einmal genau so tun.

Hier weiterlesen…

Diskutieren Sie dieses Thema im Krebscafé Forum.

Spontanheilungen – Wie häufig sind sie wirklich?

Spontanheilungen bei Brustkrebs

Laut einer norwegischen Studie verschwindet vermutlich mindestens jeder fünfte durch eine Mammographie gefundene Brustkrebs von selbst. Bemerkenswert ist, dass Erkenntnisse dieser Art mittlerweile ein breites Medienecho erzeugen und offensichtlich salonfähig werden.

Dr. Per-Henrik Zahl vom Norwegian Institute of Public Health in Oslo und seine amerikanischen Kollegen untersuchten die Brustkrebsrate unter fast 120.000 Frauen im Alter zwischen 50 und 64. Die Frauen hatten im Rahmen eines sechsjährigen Mammographie-Programms alle zwei Jahre an einer Kontrolluntersuchung teilgenommen. Die Wissenschaftler verglichen daraufhin die Anzahl der Brustkrebsdiagnosen mit denen einer anderen Gruppe von etwa 110.000 Frauen im selben Alter. Diese Vergleichsgruppe wurde lediglich einmalig am Ende der sechsjährigen Studiendauer untersucht.

Sichtlich überrascht fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Krebsrate bei den Frauen, die alle zwei Jahre auf Brustkrebs untersucht wurden, signifikant höher war (22%) als bei der Vergleichsgruppe. Von Zufall kann also keine Rede sein. Und so legt dieses Ergebnis nahe, dass ein Teil der Krebstumoren von selbst verschwindet, auch wenn keine konventionelle Behandlung stattgefunden hat.

Eigentlich keine Überraschung

Offensichtlich muss die Medizin ihr Bild von Krebserkrankungen überdenken, um nicht irgendwann selbst in das Abseits zu geraten, in das sie viele alternative Konzepte drängt. Und so macht der Studienautor Per-Henrik Zahl den ersten Schritt: "Jetzt fragen wir uns: Was ist der natürliche Verlauf dieser zusätzlichen, von der Mammographie entdeckten Krebsfälle?" ((Online Focus, Brustkrebs: Spontanheilung kommt häufig vor))

Wer sich ausgiebig mit alternativen Krebstherapien beschäftigt, der stellt bald fest, das so genannte Spontanremissionen gar nicht so selten scheinen, wie man gemeinhin denkt. Dennoch sind nur relativ wenige Spontanheilungen von offizieller Seite registiriert. So kennt die wissenschaftliche Literatur lediglich 32 dokumentierte Fälle bei Brustkrebs. Eine Ursache dieser geringen Zahl, so bemerkt der Focus in einem dazu erschienen Artikel ganz richtig, könnte "die Tatsache sein, dass Brustkrebs fast immer behandelt wird und nur selten seinem natürlichen Verlauf folgt." ((Online Focus, Brustkrebs: Spontanheilung kommt häufig vor))

Was weiß die Medizin über den Krankheitsverlauf?

Das Focus-Magazin bat im Rahmen des Artikels drei renommierte Mediziner um ihre Einschätzung zu der norwegischen Studie. Beachtenswert finde ich dabei die Worte von Professor Robert M. Kaplan von der University of California: "Die vielleicht wichtigste Sorge im Zusammenhang mit dieser Studie ist, wie erstaunlich wenig wir darüber wissen, was mit unbehandelten Patientinnen mit Brustkrebs passiert. Wir kennen den natürlichen Verlauf bei jüngeren Frauen nicht und wissen nur wenig über den unbehandelten Verlauf bei den älteren." Und Professor Franz Porzsolt vom Uniklinikum Ulm meint: "Der in der Studie gefundene Anteil von 22 Prozent selbstheilender Tumore nach Mammographien ist überraschend hoch, aber plausibel. Vermutlich liegt er sogar noch darüber." ((Online Focus, Brustkrebs: Spontanheilung kommt häufig vor))

Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Gesundheit,
Andreas Thies

Diskutieren Sie diesen Artikel im Krebscafé Forum.

Buchempfehlungen

Weiterführende Links zum Thema

Quellen

Bildquellen